Datenrettung von Festplatten
Seit 1998 arbeiten wir mit Datenrettung von SCSI-, SAS- und FC-Festplatten. Bei Digital Recovery können auf eine professionelle Dienstleistung zählen, die Ihnen Ruhe und Sicherheit bei Ihrer Datenrettung gewährleistet.

Datenrettung  – Server-HDs (SCSI, SAS und FC)

Server-HDs sind Festplatten mit hoher Performance dessen Geschwindigkeit zwischen 10.000 und 15.00 RPM variiert. Solche Festplatten werden in Server für Dateien, E-Mails oder Datenbanken gebraucht. Die üblichen Varianten sind:

  • SCSI – Small Computer Systems Interface: Datentransferrate:  Bis zu 320 Mbytes/s.
  • SAS – Serial Attached SCSI: Datentransferrate:  Bis zu 3Gb/s
  • FC – Fibre Channel: Datentransferrate:  Bis zu 4Gb/s

Die grundlegenden Unterschiede dieser drei Normen sind der Verbindungsanschluss und die Geschwindigkeit der Datenübertragung.

Häufige Probleme

Server-Festplatten sind weniger anfällig für Probleme als Desktop- und Notebook-Festplatten. Trotzdem sind sie nicht vollkommen immun gegen Datenverlust. Die häufigsten Probleme finden Sie in der folgenden Liste:

Logische Probleme

  • Informationskorruption
  • Datenlöschung
  • Formatierung
  • Formatierung und anschließende Neuinstallation
  • Überschreibung
  • Viren, Trojaner, Malware

Physische Probleme

  • Fall- und Stoßschaden
  • Fehler des Schreib-/ Lesekopfs (Head Crash)
  • Beschädigung der Plattenoberfläche
    • Oberflächliche Kratzer
    • Schwerwiegende Kratzer
    • Bad Blocks
  • Defekte Festplattenlager
  • Defekte PCB (Printed Circuit Board) Platine der Festplatte
  • Motorschäden
  • Probleme mit dem Servomechanismus
  • Firmwareprobleme
  • Schäden durch Wasser und/ oder andere Flüssigkeiten
  • Schaltkreisunterbrechungen

Recovery Engineering

Durch speziell für Server HDs entwickelte Hard- und Software, jahrelange Erfahrung, filigrane Technik und moderne Labore ist es möglich, die Daten der meisten Server-Festplatten wiederherzustellen.

Allgemeine Hinweise

Siehe Topic: Allgemeine Hinweise zur Datenrettung 

Zusätzliche Infos zu Server-Festplatten:

Server-Festplatten sind resistenter, schneller und sicherer als normale Desktop-Festplatten. Physische Probleme entstehen bei ihnen im Regelfall erst nach 3 Jahren.

Es ist wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass jede Festplatte eines Tages aufhören wird zu funktionieren. Aufgrund ihrer Konstruktion mit mechanischen Elementen, Schaltkreisen, Magnettechnik für das Speichern und Auslesen der Daten sind Festplatten wesentlich sensibler als die meisten elektronischen Geräte um uns herum. Gelegentlich können auch schon nach kurzer Zeit Probleme auftreten. Im Grunde genommen ist kein Backup zu viel.

Siehe auch

Teile diesen Beitrag!